Lagerhallenbrand

Datum: 22/04/2017 
Alarmzeit: 23:53 Uhr 
Alarmierungsart: DME + Sirene 
Art: Feuer 3  
Einsatzort: Ratheim – Zechenring 
Fahrzeuge: 11 DLK23 , 11 GW-L , 11 HLF20 , 11 RW , 21 GW-G , 21 HLF20 , 22 LF10 , 23 LF20 , 23 SW-1000 , 31 LF20 , 31 MTF , 32 LF10 , 33 TSF-W , 41 LF20 , 41 MTF , ELW 1 , KdoW , Kr.HS / ELW1-2 , WSB 13 KEF (stv.KBM)  
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Zu einem Schadensfeuer wurde die Feuerwehr Hückelhoven an Samstag den 22.04.2017 gegen 23:40 Uhr nach Ratheim auf den Zechenring alarmiert. Hier wurde ein Schadensfeuer in einer Lagerhalle gemeldet mit einem angrenzenden Mehrfamilienhaus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Lagerhalle ausgemacht werden sowie ein Feuerschein der aus der Lagerhalle sich auf das Wohngebäude ausdehnte. Durch die Feuerwehr wurde das Wohnhaus geräumt und ein Trupp unter Atemschutz mit Hohlstrahlrohr zur Kontrolle des Gebäudes sowie zum Schutz im Wohnhaus eingesetzt. Acht betroffenen Personen wurden aus dem Wohnhaus Evakuiert und dem Rettungsdienst zur Untersuchung sowie zur weiteren Betreuung übergeben. Nachdem der Brandherd in der Lagerhalle lokalisiert werden konnte, wurden zwei weitere Atemschutztrupps mit Hohlstrahlrohr im Innenangriff sowie über der Drehleiter zur Brandbekämpfung eingesetzt. Hierdurch konnte ein Überschlag auf das Wohnhaus verhindert werden. Aufgrund der am Anfang unklaren Lage wurde durch die Leitstelle das Einsatzstichwort auf Feuer 3 erhöht, was zur Folge hatte, dass ein weiterer Löschzug, eine weitere Drehleiter (Feuerwehr Heinsberg) der ABC Zug sowie der Atemschutz Container des Kreises Heinsberg im Marsch gesetzt wurden.
Diese Einheiten brauchten jedoch nicht mehr Eingreifen, da der Brand frühzeitig unter Kontrolle gebracht werden konnte. Nach dem ablöschen der Brandstelle sowie der Kontrolle mittels zwei Wärmebildkameras wurde die Einsatzstelle mittels Hochleistungslüfter quergelüftet und im Anschluss der Polizei zur weiteren Ermittlung übergeben. Zum Glück kamen bei diesem Einsatz weder betroffene Personen noch Einsatzkräfte zu Schaden. 

Für die Einsatzkräfte war gegen 02:25 Uhr der Einsatz beendet
Im Einsatz waren der Löschzug 2 (Ratheim, Millich, Kleingladbach) der Löschzug 3 (Doveren, Baal, Rurich) der Löschzug 1 (Hückelhoven), die LG Hilfarth, der Rettungsdienst sowie die Polizei.