Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Baal

Bereits Ende Januar fand die Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Baal statt. Nach einem Rückblick auf das letzte Jahr und großem Lob durch den stellvertretenden Wehrleiter Frank Bocken für die geleistete Arbeit und die gute Kameradschaft unserer Mitglieder konnten wir jetzt schon einen Blick auf das kommende Jahr werfen. Große Projekte werfen ihre Schatten voraus. So beispielsweise der Neubau unseres Gerätehaus auf dem Gelände des ehemaligen Nordstadions und die Neubeschaffung eines Hilfeleistunglöschfahrzeugs (HLF10).
Viele kleine und große Hürden haben wir in den letzten Jahren gemeistert. Ein Generationenwechsel ging durch unsere Reihen. Auch hier haben wir noch viel zu lernen, Jung von Alt und auch umgekehrt. Wir sind mit 24 aktiven Mitgliedern eine schnelle und motivierte Löschgruppe, welche im vergangenen Jahr insgesamt 67 Einsätze bewältigt hat. Die Aufgaben der Feuerwehr umfassen viel mehr als nur mit Wasser planschen. Durch viele Übungen aber auch Lehrgänge bilden wir uns immer weiter fort.
Frank Bocken nahm die Jahreshauptversammlung zum Anlass noch ausstehende Beförderungen und Ernennungen durch zu führen. Justus Ostkirchen wurde nach erfolgreicher Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgängen, sowie der entsprechenden Dienstzeit vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert. Der bislang kommissarische Löschgruppenführer Max Papajewski wurde nach erfolgreicher Teilnahme am Gruppenführerlehrgang am Institut der Feuerwehr NRW in Münster für die Dauer von sechs Jahren zum Löschgruppenführer bestellt.
Foto von rechts nach links:
Frank Bocken(stellvertretender Wehrleiter), Max Papajewski (Löschgruppenführer), Justus Ostkirchen (Oberfeuerwehrmann), Daniel Stormanns (stellvertretender Löschgruppenführer)